BUNDjugend  

Nachhaltig im Web- Apps und Websites

Die ökologisch-soziale Bewegung hat auch im digitalen Raum Fuß gefasst. Hier haben wir für euch einige Apps und Websites zusammengestellt, mit denen ihr ganz einfach einen Beitrag für eine soziale Welt und den Klimaschutz leisten könnt.

  • Auf Mundraub.org könnt ihr öffentlich zugängliche Obstbäume und Sträucher eintragen und so mit eurer Gemeinschaft teilen.
  • Die Forest App hilft euch, bei der Arbeit oder sonst wo nicht mehr so viel auf euer Handy zu schauen und stattdessen einen virtuellen Baum zu pflanzen. Der nette Nebeneffekt: Verdiente Coins können mit der Initiative “trees for the future” in reale Bäume für Hilfsporjekte in Afrika umgesetzt werden.
  • Bei free your stuff gibt es die Möglichkeiten, sogenannte GIVE und NEED zu erstellen. Sprich: Wenn du etwas hast, was du nicht mehr brauchst, aber noch für brauchbar hälst kannst du es dort online stellen und dort verschenken. Oder wenn du etwas unbedingt brauchst, du aber nicht möchtest, dass etwas für dich produziert werden muss, kannst du dich auch dort melden.
  • Die Bing basierte Suchmaschine Ecosia gibt es für den PC und als App. Durch Werbeanzeigen verdientes Geld wird in reale Wiederaufforstungsprojekte investiert. So kann jeder einen kleinen Beitrag zum Klimaschutz leisten.
  • Kein Geld aber Hunger? Du brauchst noch was für deine Party? Dann schau mal auf FoodSharing rein! Tragt ein was ihr nicht mehr braucht oder schaut was es in der Nähe zum Abholen gibt.
  • Die Toxfox App des BUND gibt es für Android und iOS. Sie Hilft euch, schadstoffhaltige Alltagsprodukte, die mit Erkrankungen wie Krebs oder Unfruchtbarkeit in Verbindung gebracht werden, zu erkennen und zu vermeiden.
  • Die Codecheck App funktiniert nach dem selben Prinzip und wird vom BUND unterstützt.
  • Stell dir vor du gehst joggen und rettest dabei die Welt. Wie das funktionieren soll? Mit der App von Moving Twice! Damit wird aus jeder Joggingrunde ein Spendenlauf. Werde bei jedem Training von Unternehmen gesponsert und pushe ein Projekt, das dir am Herzen liegt. Und natürlich: dich selbst.
  • Mit einem Klick gutes Tun? Das ist möglich dank der Share the meal App. Mit 40 cent kannst du hier durch die Hand des United Nations World Food Programm ein Kind für einen Tag ernähren.
  • Arme Kinder zu unterstützen funktioniert jedoch sogar ganz ohne Geld! Mit der App Goodnity kannst du eine Kinderpatenschaft mit deinem Smartphone übernehmen, finanziert wird diese indem du mit der App an Umfragen teilnimmst, wodurch Unternehmen deine Kinderpatenschaft finanzieren.
  • the hunger site funktioniert nach dem Prinzip “click to give”. Unter dem Reiter “free actions” findet ihr Optionen, bei denen ihr durch einen Klick euren Beitrag gegen den Welthunger leisten könnt. In der Kopfleiste findet ihr auch noch andere Bereiche die Unterstützung brauchen, wie z.B. der Regenwald oder Tiere.
  • Per Crowdfunding z.B. auf Kickstarter oder Startnext könnt ihr nach Belieben kreative Leute und ihre Projekte unterstützen, oder euer Eigenes von der Gemeinschaft finanzieren lassen.

Wir werden die Liste laufend aktualisieren und durch neue, nützliche Websites und Apps ergänzen. Wenn ihr einen Vorschlag habt, teilt sie uns doch über die Sozialen media mit – Wir sind auf Twitter, Facebook und Instagram vertreten.